Termine im Schachbund NRW

Die Saison 2021/22 nimmt Formen an

Frank Neumann - Darauf haben wir alle gewartet – jetzt geht es in die Vorbereitungen. Der Saisonstart 2021/22 rückt näher und damit alles wie zu Zeiten vor der Pandemie ablaufen kann, sind eine Reihe vorbereitender Sitzungen erforderlich, hier ein Überblick:

  1. Die für den 26./27.06.2021 in Billerbeck geplante Arbeitstagung wird auf den 25./26.09.2021 verlegt. An diesem Wochenende finden ebenfalls die Bundestagswahlen statt.
  1. Am Samstag, den 26.06.2021 findet nunmehr erneut online eine Präsidiumssitzung statt, Beginn ist um 11 Uhr. Hier werden die wesentlichen Inhalte für die neue Saison vorgestellt, diskutiert und abgestimmt.
  1. Am folgenden Sonntag, 27.06.2021 werden dann ab 11 Uhr in einer geschlossenen Veranstaltung den Vertretern der Bezirke alle am Vortag beschlossenen Maßnahmen ausführlich vorgestellt. Zentrales Thema sind die Inhalte und Fördermöglichkeiten für den Bezirkszuschuss. Diese finanzielle Unterstützung soll in den Bezirken zusätzliche Finanzmittel bereitstellen. Hierüber wird dann unmittelbar im Anschluss eine offizielle Abstimmung mit schriftlichem Votum durchgeführt.
  1. Am 25./26.09.2021 findet dann vor Ort in Billerbeck rechtzeitig vor dem Saisonstart eine persönliche Zusammenkunft aller Schachverantwortlichen in NRW statt. Den Anfang macht wie gewohnt die Präsidiumssitzung am Samstag, 25.09.2021 um 10 Uhr, nach dem gemeinsamen Mittagessen beginnt dann um 14 Uhr die zweitägige Arbeitstagung, die am Sonntag dann gegen 15 Uhr beendet sein wird.

Alle Termine im Überblick:

Samstag, 26.06.2021             11 Uhr Präsidiumssitzung Schachbund NRW

Sonntag, 27.06.2021              11 Uhr Informationen für die Bezirke im Schachbund NRW

Samstag, 25.09.2021            10 Uhr Präsidiumssitzung Schachbund NRW

                                               14 Uhr Beginn der Arbeitstagung

Sonntag, 26.09.2021              voraussichtliches Ende 15 Uhr

Bitte nehmen Sie die Termine im Interesse aller Schachspielerinnen und Schachspieler in NRW wahr. Das geschäftsführende Präsidium des Schachbundes NRW ist überzeugt, mit der Saison 2021/22 einen echten Neustart mit vielen tollen Partien sowie einigen Innovationen zu gestalten.

Weitere Informationen zum Abschluss der Saison 2019/21 folgen. Zusätzlich wird eine Infoveranstaltung für die Vertreterinnen und Vertreter der Vereine vor dem Saisonstart angeboten.

Nachruf IM Guido Kern

Frank Neumann - Mit Guido Kern ist ein weiteres Mal ein Schach-Urgestein von uns gegangen. Ob als Spieler, Trainer oder Stützpunktleiter des Schachbundes NRW in Essen/Mülheim - Guido hat sich um das Schach in „seinem“ Bundesland verdient gemacht. Über 20 Jahre trug er den Titel eines Internationalen Meisters (IM), spielte in NRW für die Vereine in Mülheim-Nord, Dinslaken und Krefeld und wurde sogar Mannschaftsmeister in der belgischen Liga. Stets gut vernetzt war er als oftmals entscheidender Spitzenspieler an den vorderen Brettern aber auch der Jugendarbeit verbunden, für die er ein Vorbild war. Wir bewahren Guido ein ehrendes Andenken.

Foto Quelle: https://www.sv-dinslaken.de/

Der Schachbund NRW trauert um Hilmar Krüger

Hilmar Krüger verstorben (* 27. Juli 1955 + 21. April 2021)

hilmar krueger

 Frank Neumann - „Mit Hilmar ist ein Freund von uns gegangen“, so Ralf Chadt-Rausch, Präsident des Schachbundes NRW. Es gibt wenige Personen, die so wie Hilmar Krüger ihr ganzes Leben dem Schach widmeten. Als langjähriger Präsident des Landesschachbundes Brandenburg hat er zudem die Schachszene in den neuen Bundesländern geprägt. Vor der Wiedervereinigung war er im Schach der DDR als Schiedsrichter bei Meisterschaften anerkannt und gestaltete den Übergang zu einem vereinigten deutschen Spielbetrieb an entscheidenden Stellen mit. Frühzeitig entwickelte sich zwischen den Verbänden von NRW und Brandenburg anfangs eine Patenschaft, später eine Freundschaft auf Augenhöhe. Gegenseitige Besuche festigten die Beziehungen zwischen den Funktionsträgern und führten zu jederzeit offenen Gesprächen. „Hier, lieber Hilmar, wird deine Stimme nun fehlen. Wir werden dir ein ehrendes Andenken bewahren“, so Ralf Chadt-Rausch.

Quelle Foto: Deutscher Schachbund

Schachjugend Aktion auf 1Live

Frank Neumann - Haben wir es nicht schon immer gewusst? Schach ist doch kein richtiger Sport, alte Männer in dunklen Kneipen oder einfach nur Nerds? Antworten auf diese Wahrheiten hat das jüngste Youtube-Video unserer Schachjugend. Den Rahmen dafür stellt der NRW-Radiosender 1Live mit seinem Format „Dumm gefragt“. Für uns ist das eine gelungene Aktion und es lohnt sich, dieses Video zu teilen und möglichst viele für unseren Sport mit diesen unterhaltsamen 5 Minuten zu begeistern. Vielen Dank an die Organisatoren!

Herausforderer gesucht

Kandidatenturnier läuft noch bis 28.04.2021

Frank Neumann - Wer wird der nächste Schachweltmeister? Sicher fiebern viele Schachfreundinnen und Schachfreunde in NRW dem für dieses Jahr geplanten WM-Kampf entgegen. Der Gegner des aktuellen Weltmeisters Magnus Carlsen wird derzeit in Jekaterinenburg, Russland, ermittelt. Beim dort stattfindenden Kandidatenturnier der Weltelite kommt es immer wieder zu spektakulären Partien. Eine davon haben wir gemeinsam mit Großmeister Stefan Kindermann für Sie herausgesucht. Er kommentiert in diesem Video für die Süddeutsche Zeitung die Partie zwischen Fabiano Caruana und Maxime Vachier-Lagrave. Weitere Informationen finden Sie auf der Turnierseite der FIDE. Viel Spaß und gute Unterhaltung!

https://www.sueddeutsche.de/thema/Schach-WM

https://en.candidates-2020.com/

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.