Laskerkulturpreis 2018 für „Faszination Schach"

Erstellt: Samstag, 17. November 2018 18:21
Veröfentlicht von Chadt-Rausch
Kategorie: Mitteilungen
Zugriffe: 510

Die von GM Sebastian Siebrecht gegründete  und  geführte  Initiative  „Faszination Schach" wurde mit dem Laskerkulturpreis „Lasker 2018" geehrt.  
Mit  diesem  Preis wurden die herausragende Leistungen zur Förderung des Schachs als Kultur- und Bildungsgut gewürdigt. Beide Vorgaben  erfüllt ,,Faszination  Schach" in besonderer Weise. 

Was ist „Faszination Schach“?

„Faszination Schach“ bezeichnet das Erlebnisschachprogramm des internationalen Großmeisters Sebastian Siebrecht mit dem der Essener durch die Einkaufszentren in ganz Deutschland tourt. Für eine ganze Woche wird das Einkaufszentrum in einen Schacherlebnisparcours verwandelt. Täglich wird von 10-20 Uhr ein reichhaltiges Programm angeboten.

Im Mittelpunkt des Events stehen Kinder-, und Jugendliche. Von 10-15 Uhr wird das Einkaufszentrum in einen lebendigen Schachunterricht verwandelt (pro Vormittag werden ca. 100 Kinder ausgebildet und mit Schach in Verbindung gebracht; Stand November 2018 gesamt über 32.000 Kinder seit 2012).

Nach der Einführung in das königliche Spiel ist Showtime angesagt. Simultanschach mit Juniorennationalspielerinnen, Deutschen Meistern, Olympiateilnehmern, Schachlehrern und internationalen Großmeistern, sorgen neben den Show-Wettkämpfen wie „Schlag den Großmeister“ im Handicap-, und Konditionsblitz für Spaß und Bewegung.

Foto: Dr. Joachim Wintzer (Emanuel-Lasker-Gesellschaft) überreicht den Preis an Sebastian Siebrecht

Schach auf der Spiel 2018 in Essen vom 25. bis 28.10.2018

Erstellt: Freitag, 19. Oktober 2018 15:49
Veröfentlicht von Chadt-Rausch
Kategorie: Mitteilungen
Zugriffe: 5380

Ehrennadel für Paul Vonderbank

Erstellt: Sonntag, 09. September 2018 06:59
Veröfentlicht von Chadt-Rausch
Kategorie: Mitteilungen
Zugriffe: 9816

Der Schachbund NRW hat Paul Vonderbank für seine langjährigen Verdienste im Schach mit der Ehrennadel des Schachbundes NRW ausgezeichnet.

Von Links: Andreas Jagodzinsky, Paul Vonderbank, Ralf Chadt-Rausch, Hugo Walendzik

Foto: Kai Lück

Einladung zur Talentsichtung der Jahrgänge 2008 und jünger

Erstellt: Freitag, 12. Oktober 2018 08:43
Veröfentlicht von Chadt-Rausch
Kategorie: Mitteilungen
Zugriffe: 6843

Carmen Voicu-Jagodzinsky - Am 10./11. November findet ein Lehrgang zur Talentsichtung der Jahrgänge 2008 und jünger in Hemer statt. Der Lehrgang dauert für jeden eingeladenen Spieler ca. drei Stunden.
Ziel ist es, eine Gruppe von acht bis zehn Spielern zu bilden, die in mehreren Lehrgängen bis zur Deutschen Jugendeinzelmeisterschaft in Willingen gefördert wird.

Der erste Wochenendlehrgang wird voraussichtlich vom 14.-16. Dezember 2018 stattfinden.
In die Gruppe sollen solche Spieler aufgenommen werden, die entweder bei der kommenden Deutschen Meisterschaft oder, wenn es sich um Jungjahrgänge handelt, im Jahr 2020 Chancen auf Medaillengewinne bei der Deutschen Jugendmeisterschaft in den Altersklassen U10 oder U12 (jeweils m/w) haben.

Der Sichtungslehrgang und die weiteren Lehrgänge werden von der Landestrainerin Carmen Voicu-Jagodzinsky und weiteren A-Trainern durchgeführt.

Wer an diesem Lehrgang teilnehmen möchte, teilt mir dies bitte bis zum 3.11.2018 per Email  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! mit. Anzugeben sind der vollständige Name sowie der Verein. Zudem wird um Mitteilung gebeten, ob der 10. oder der 11. November zeitlich besser passt.  Danach erfolgt eine Benachrichtigung, ob eine Teilnahme am Aufnahmelehrgang möglich ist.

Großartige Erfolge für NRW bei den Europameisterschaften

Erstellt: Samstag, 08. September 2018 13:15
Veröfentlicht von Chadt-Rausch
Kategorie: Mitteilungen
Zugriffe: 9089

Olaf Winterwerb - Bei den European Youth Chess Championship die in der Zeit vom 20.08.-29.08.2018 in Riga, Lettland stattgefunden haben konnten die 4 aus NRW nominierten Kinder und Jugendlichen hervorragende Ergebnisse erzielen. Allen voran Luisa Bashylina von der Schachgemeinschaft Solingen. Nach der 7. Runde mit 6 Punkten auf Platz 1, verlor sie in der 8. Runde gegen Aliaksandra Tarasenka aus Weißrussland und gewann in der letzten Runde gegen Barbare Tsirekidze aus Lettland womit sie sich den 2. Platz sicherte, Punktgleich mit der erstplatzierten Olga Karmanowa aus Russland, nur mit der schlechteren Feinwertung wurde sie somit Vize-Europameisterin in der U 12w.  In der U 8w konnte Tamila Trunz vom Godesberger Schachklub überzeugen und sich  mit 6,5 Punkten den 5. Platz sichern und somit auch vollends überzeugen. Kathrin Sewald von der SG Porz die in der Rangliste  der U 18w von Platz 29 gestartet war, erzielte 5,5 Punkte aus 9 Partien und sicherte sich den 16. Platz. Auch Hussain Besou, der für den LSV-Turm Lippstadt spielt und als einziger Junge aus NRW nominiert wurde konnte mit 5 Punkten aus 9 Partien die Nominierung durch Bundesnachwuchstrainer Bernd Vökler rechtfertigen und die Erwartungen erfüllen.  In der U 8 konnte er 52 Teilnehmer hinter sich lassen und Platz 25 Belegen. Alle 4 Spieler sind bereits in NRW Landesleistungsstützpunkten aktiv. Insgesamt für NRW erfreuliche Ergebnisse die Investitionen in den Leistungssport rechtfertigen.