NRW-Mannschaftspokal

Erstellt: Donnerstag, 22. Juni 2017 13:31
Veröffentlicht von Chadt-Rausch

Termine: Endrunde: 1. / 2. Juli 2017 jeweils um 11.00 Uhr
Gruppeneinteilung Zwischenrunde:
SF Lieme
SV Königsspringer Iserlohn
SK Münster
Düsseldorfer SK
Spielort: Der SF Lieme hat sich bereit erklärt, die Endrunde auszurichten. Die Spielstätte ist das Gemeindehaus Lieme, In der Ecke 10, 32657 Lemgo-Lieme.
Abwicklung der Endrunde: Die vier Mannschaften losen vor Ort die einzelnen Paarungen unmittelbar vor Rundenbeginn aus.
Am 2. Juli spielen die Gewinner den NRW-Viererpokalmeister aus, die Verlierer spielen um Platz drei. Nach Möglichkeit erfolgt für diese Paarungen ein Farbwechsel; ansonsten wird die Farbverteilung ausgelost.

NRW-Cup / NRW Schnellschacheinzelmeisterschaft 2017

Erstellt: Mittwoch, 14. Juni 2017 06:42
Veröffentlicht von Chadt-Rausch

Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft im Schnellschach 2017

Alle aktuellen Informationen rund um den NRW-Cup 2017 werden in diesem Jahr wieder auf der Turnierseite des SV Erkenschwick 1923 e. V. dargestellt. Die aktuelle Teilnehmerliste kann ab sofort dort eingesehen werden. Die Gruppeneinteilung folgt.

http://www.schachverein-erkenschwick.de/nrw-cup/

Hinweis
Anmeldung: Eine gültige Anmeldung umfasst zwei Schritte:
1. Überweisung des Startgeldes auf das Konto des SB NRW bei der Dortmunder Volksbank IBAN DE41 4416 0014 6345 2522 00 BIC GENODEM1DOR, Stichwort NRW-Cup (Eingangsschluss 21.06.2017) Anmeldung per Post oder per Mail an den 1. Spielleiter Frank Strozewski (Eichendorffstr. 9, 45739 Oer-Erkenschwick, Tel.: 02368 98026, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) unter Angabe von Vor- und Zuname, Postanschrift und Verein (Eingangsschluss 21.06.2017).

Ausschreibung NRW-Cup / NRW Schnellschacheinzelmeisterschaft 2017

Erstellt: Freitag, 02. Juni 2017 06:00
Veröffentlicht von Chadt-Rausch

Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft im Schnellschach 2017

Termin: Sonntag, 25.06.2017, 11:00 Uhr

Ort:  Stadthalle Oer-Erkenschwick, Berliner Platz 14, 45739 Oer-Erkenschwick

Bedenkzeit: 15 Minuten zuzüglich 10 Sekunden je Zug je Spieler und Partie

Modus: 7 Runden Schweizer System
Das Turnier wird in folgenden Klassen gem. Teilnehmer DWZ ausgetragen: unter 1200, 1200 – 1399, 1400 – 1599, 1600 – 1799, 1800 – 1999, 2000 – 2199, 2200 und größer.
Zusätzlich soll eine eigenständige Meisterschaft der Frauen und der Senioren (Geburtsjahr 1957 und älter) ausgespielt werden. Bei Punktgleichheit entscheiden Feinwertungen in folgender Reihenfolge: Summenwertung – mittlere Buchholzwertung – direkter Vergleich – Los. Klasseneinteilungen, Spiel- und Turniermodus können in Abhängigkeit von der Teilnehmerzahl angepasst werden. Die im Internet veröffentlichte Gruppeneinteilung ist verbindlich und kann nach dem 24.06.2017 nicht mehr geändert werden.

Teilnehmer: Teilnahmeberechtigt sind alle Spieler, die zum Turnierzeitpunkt über eine gültige Spielerlaubnis für einen Verein des SB NRW verfügen.

Weiterlesen:

Viererpokal

Erstellt: Dienstag, 23. Mai 2017 00:59
Veröffentlicht von Chadt-Rausch

Termine:
Zwischenrunde: 27. / 28. Mai 2017 jeweils um 11.00 Uhr
Endrunde: 1. / 2. Juli 2017 jeweils um 11.00 Uhr

Mannschaftsblitzmeisterschaft 2017 - Sieger: Bochumer SV 02

Erstellt: Dienstag, 09. Mai 2017 02:55
Veröffentlicht von Chadt-Rausch

Dirk Husemann - Zur Mittagspause (10 von 21 Runden) führte unangefochten Bochum (20-0) vor Aachen (17-3) und Würselen (16-4). Bochum hatte die Mittagspause anscheinend nicht gut verdaut, danach mussten sie eine Niederlage und ein Unentschieden hinnehmen. Da auch die anderen Mannschaften Federn ließen, sah nach 14 Runden die Tabelle Bochum (24) vor Aachen und Würselen (je 21) sowie Elberfeld (20) Bochum verlor in Runde 15 gegen Würselen und in Runde 16 gegen Aachen, so dass nun Aachen und Würselen mit je 25 vor Bochum und Elberfeld (je 24) führten. Die Runden 17 und 18 brachten dnn die Vorentscheidung: Würselen gab zwei Unentschieden ab, Elberfeld verlor einen Mannschaftskampf. Nach Runde 19 führte Aachen (31) vor Bochum (30) und Würselen (29), Elberfeld war bei 27 schon aus dem Quali-Rennen raus. In der vorletzten Runde verlor Aachen überraschend gegen Ausrichter Katernberg, aber da Würrselen ein 2-2 abgab, blieb Aachen vr Würselen. In der letzten Runde kamen Bochum und Aachen jeweils zu 2-2 Unentschieden, so dass am Ende Bochum (33) vor Aachen (32, aber beste Brettpnkte von allen) die Tickets zur Deutschen lösen konnten, Würselen (ebenfalls 32) und Elberfeld (31) lagen knapp dahinter.
Brettbeste:
Brett 1: IM Christof Sielecki (Dinslaken) 16, IM Rafael Fridman (Würselen) 14,5, Rene Wittke (Lieme) 12,5
Brett 2: IM Mikhael Zaitsev (Bochum) 18, IM Lars Stark (Düsseldorf) 14,5, Keven Kahleys (Mülheim-Nord) 14
Brett 3: FM Frank Noetzel (Elberfeld) 15,5, IM Cemil Gulbas (Aachen) 14,5, IM Dieter Morawietz (Köln) 14,5
Brett 4: IM Ekrem Cekro (Würselen) 12,5, FM Matthias Dorner (Krefeld) 12, IM Carsten Pieper-Emden (Herford) 11,5, Karl-Ulrich Goecke (Werther) 11,5

Tabelle