Baden ist Deutscher Mannschaftsmeister der Senioren 2017

Erstellt: Donnerstag, 05. Oktober 2017 07:35
Published by Chadt-Rausch

Vom 25.09.2017 – 01.10.2017 fand die 26. Deutsche Seniorenmannschaftsmeisterschaft der Landesverbände statt.
26 Mannschaften waren angereist, um in 7 Runden ihren Mannschaftsmeister zu ermitteln. Außer dem Saarland und Thüringen hatte jedes Bundesland zumeist 2 Mannschaften an den Start geschickt,
lediglich die Stadtstaaten Hamburg und Bremen sowie Hessen,
Niedersachsen und Sachsen-Anhalt waren nur mit ihrer Erstvertretung angereist. Auch der Blindenschachverband hatte inzwischen traditionell eine Mannschaft an den Start geschickt.
Nachdem es lange nach einem Start-Ziel Sieg der 1. Berliner Mannschaft aussah, kamen die Berliner in der 5. Runde gegen ihre 2. Mannschaft aus dem Tritt. Mit einem 2:2 gestatteten sie dem Titelverteidiger Baden I nicht nur nach Punkten gleichzuziehen, sondern sich auch mit einem Brettpunkt an die Spitze zu setzen.
Als sie dann in der 6. Runde beim Verfolger NRW I mit 3,5:0,5 förmlich unter die Räder gerieten, war der eigene Titeltraum ausgeträumt. Da auch Baden gegen Hessen nicht über ein 2:2 hinauskam, war das Meisterschaftsrennen plötzlich wieder völlig offen. Denn auch Württemberg I hatte sich mit einem 2,5:1,5-Sieg gegen Berlin II wieder alle Chancen eröffnet.
In der Schlussrunde trafen die punktgleichen Württemberger auf Baden, und NRW I hatte mit Hessen auch ein nicht zu unterschätzendes Schwergewicht vor der Brust. Es wurde erbittert um jeden Punkt gerungen, und als sich am Spitzenbrett ein unvermeidliches 2:2 abzeichnete, hatten die Hessen die favorisierten Nordrhein-Westfalen bereits niedergerungen.
In der letzten Partie der Meisterschaft schien plötzlich sogar der Meistertitel für die Hessen greifbar. Altmeister Erich Krüger hatte gegen WFM Mira Kierzek zwar in einem komplizierten Endspiel einen Qualitätsvorteil, den er aber nicht zum Sieg verwerten konnte. Das Remis bescherte den Hessen einen 3:1 Sieg und damit den 2. Platz nach den Punktgleichen Badenern die einen halben Brettpunkt mehr vorzuweisen hatten. Den verdienten 3. Platz sicherte sich Württemberg die ebenfalls punktgleich nur um einen Brettpunkt hinter Hessen landeten.

Weiterlesen:

26. Deutsche Senioren-Mannschaftsmeisterschaft der Landesverbände im Schach 2017

Erstellt: Samstag, 30. September 2017 10:42
Published by Chadt-Rausch

In dieser Woche wird im 80 km nördlich Berlins gelegenen Templin die 26. Deutsche Senioren-Mannschaftsmeisterschaft der Landesverbände im Schach ausgetragenen.
NRW I konnte nach der Zweitrundenniederlage gegen Berlin II wieder Anschluß an das Führungsduo erlangen und spielt in Runde 6 am Spitzenbrett gegen Berlin I. Alle Spieler ( J. Rotstein, B. Khanukov, H. Hassenrück und E. Krüger) liegen in Ihrer Punktausbeute bei oder über 50 %. NRW II startete mit einer Niederlage gegen Hessen, liegt jetzt mit 4:6 Punkten im Mittelfeld. Hier ist besonders das Ergebnis von Helmut Haselhorst hervorzuheben, 4 aus 5, ungeschlagen an Brett 4. Die weiteren Spieler sind Rolf Zimmermann, Michail Bogorad und Knut Andersen.
In der sechsten Runde kommt es an den Spitzenbrettern zu den Begegnungen NRW 1 – Berlin 1, Baden 1 – Hessen und Berlin 2 – Württemberg 1.
Turnierseite
Quelle: W. Block
Foto: G. Maiwald

Deutsche Senioren Meisterschaften im Einzel und in der Mannschaft

Erstellt: Mittwoch, 14. Juni 2017 11:16
Published by Chadt-Rausch

Deutsche Senioreneinzelmeisterschaft
Vom 8.-16.8.2017 findet die Deutsche Senioreneinzelmeisterschaft in Berlin statt. Gespielt werden 9 Runden in zwei Spielstärkegruppen, die A-Gruppe ist offen, die B-Gruppe maximal bis zur DWZ 1950. Bisher haben sich bereits 230 Teilnehmer angemeldet. Weitere Anmeldungen sind bis zum Anmeldschluss am 10. Juli möglich. Die Ausschreibung ist hier zu finden http://www.dsem2017.de/index.php/ausschreibung-menu.

Deutschen Seniorenmannschaftsmeisterschaft der Landesverbände
Die Deutschen Seniorenmannschaftsmeisterschaft der Landesverbände findet vom 25.9. - 1.10.2017 in Templin stattfindet. Der Schachbund NRW wird zwei Mannschaften stellen und sucht dafür Spieler.
Interessierte Senioren, die einem Verein des Schachbundes NRW aktiv angehören und eine DWZ über 2000 besitzen, können sich beim 1. Spielleiter Frank Strozewski, Tel. 02368 98026 oder Seniorenreferenten Wolfgang Block, Tel. 02273 9386842 melden.
Der SBNRW übernimmt für die teilnehmenden Spieler von den nachgewiesenen Kosten (Fahrt, Unterbringung, Verpflegung) für die Turnierteilnahme einen Anteil von maximal 300 Euro. Der übersteigende Teil ist von den Teilnehmern selbst zu tragen. In der Spielstätte - Ahorn Seehotel in Templin, Am Lübbesee 1- wurden Zimmerkontingente für die Teilnehmer mit folgenden Konditionen reserviert (EZ mit HP für 69 Euro, DZ mit HP für 108 Euro).
Hier findet man die Ausschreibung http://senioren.schachbund.de/termin/id-26-deutsche-senioren-mannschaftsmeisterschaft-der-landesverbaende.html

Hinweis zur neuen „Altersregelung“ gem. dem Beschluss des DSB-Kongresses 2017
Der Deutsche Schachbund trägt 2017 seine Seniorenmeisterschaften zum letzten Mal mit der Altersgrenze „60“ aus. Ab 2018 wird die Altersregelung der FIDE übernommen und die Seniorenmeisterschaften werden in den Altersklassen 50+ und 65+ ausgetragen.