2. Interkulturellen Schnellschachturnier

Erstellt: Freitag, 24. Juni 2016 04:01
Veröffentlicht von Chadt-Rausch

Stephan Philipp - In einer Zeit, in der Intoleranz und Gewalt in unserer Gesellschaft steigen, hat der Schachverein Fideler Bauer Leverkusen und die Europa Union erneut Werbung dafür gemacht, dass sich Menschen unterschiedlicher Kulturen und Religionen am Schachbrett eine schöne Zeit miteinander verbringen. Dazu erinnerten sie sich an die Tradition der Interkulturellen Schachturniere, die vom Schachverein Satranc Club 2000 Köln eingeführt wurde.
Bei ihrem 2. Interkulturellen Schnellschachturnier trafen sich 59 Spieler aus 12 Ländern. Nachdem Dr. Hans Georg Meyer von der Europa-Union darauf hingewiesen hat, dass ein vereintes Europa und ein friedliches Miteinander aller Völker die Grundlage für 70 Jahre Frieden auf unserem Kontinent gelegt haben, begannen die Teilnehmer, sich im Schach zu messen.  Nach 7 Runden, in denen jeder Teilnehmer pro Partie nur 15 Minuten Bedenkzeit zur Verfügung hatte, gewann der Fide-Meister Dr. Dmitrii Marcziter aus Moldawien den Leverkusener Integrationspokal. Er konnte 6 seiner Partien gewinnen. Zweiter wurde Bernd Daverkausen aus Berlin. Nachdem alle Teilnehmer einen Preis erhalten haben, gab es im Schachheim noch ein gemütliches Zusammensein. 
Die nächste Ausgabe des Turniers soll am 17.06.2017 stattfinden.
(Foto Eberhard Kuckert)